Der Juni ist für mich die absolute Erdbeerzeit. Während im Mai die ersten Erdbeeren reifen, können sie im Juni in Hülle und Fülle geerntet werden. Sie sind die sicheren Vorboten des Sommers, ein Versprechen für lange laue Nächte.

Die Inspiration

Erdbeeren und Käse passen super zusammen. Allein farblich die Kombination ist eine Wohltat für das Auge. Aber auch geschmacklich ergänzt der süße Erdbeergeschmack die milden bis leicht würzigen Nuancen des Möhlenhofer Käses.

Eine solche Käseplatte zum Frühstück zu reichen ist der perfekte Start in den Tag. Durch die kräftigen Farben, den intensiven Geschmack des Käses und der Erdbeeren und der Fülle an gesunden Zutaten werden alle Sinne angesprochen. So gut gestärkt lässt sich jeder Tag gut bewältigen, oder?

Wie eine Käseplatte mit Erdbeeren angerichtet wird

Die beiden wichtigesten Dinge zuerst: Der Käse und die Erdbeeren. Die Entscheidung für die Erdbeeren ist recht einfach: Sie müssen gut aussehen und aromatisch sein. Wenn ich die Erdbeeren aus dem Supermarkt mit denen direkt von Landwirten vergleiche, fällt mir die Auswahl sehr leicht. Die Erdbeeren direkt frisch vom Erzeugen schlagen die in Plastik eingepackten Beeren aus der Kühlung im Supermarkt um Längen. Gerne nehme ich auch Weintrauben mit dazu. Sie sind gut auf die benötigte Größe zu portionieren und passen geschmacklich ebenfalls super zum Käse.

Beim Käse habe ich mich für eine Kombination aus halbfesten Schnittkäse in verschieden Sorten und der Kräftigen Börde Natur entschieden. Bei dem halbfesten Schnittkäse sind die Sorten Bockshornklee und Chili in Scheiben geschnitten und die Sorte Natur gewürfelt. Da der Naturkäse recht mild ist, lässt es sich auch gut mit Nüssen, Datteln oder Senf snacken, während der Bockshornklee- und Chilikäse auch solo auf einem Stück Brot ein Geschmackserlebnis sind.

Als Platte nutze ich eine Schieferplatte mit 30 cm Durchmesser. Diese ist gereinigt und mit Leinöl eingerieben, damit der Käse nicht zu sehr daran haftet.

Dann wird der Käse angerichtet. Der Hartkäse lässt sich gut auf die schmale Kante stellen und wie bei dieser Platte als eine Art Treppe aufstellen. Der halbfeste Schnittkäse in Scheiben wird als Fächer drapiert und die Würfel zuletzt auf der Platte verteil. Als nächstes stellst du den Senf auf die Platte. Rutschige Gegenstände wie Gläser oder kleine Schalen können beim Transport der Käseplatte herunterfallen. Um diesen Ärger zu vermeiden, stelle ich sie gerne frühzeitig auf die Platte. Dadurch kann ich sie mit dem Obst und den Feigen fixieren.

Verteile die Erdbeeren und Weintrauben nun auf der freien Fläche der Platte. Hierbei ist der Fanatsie keine Grenzen gesetzt! Schau einfach, wie viel Obst du zwischen den Käse legen kannst. Denke daran, die Käseplatte zu drehen. Manchmal versteckt sich ein schöner Platz für eine Erdbeere hinter der Käsetreppe. Als letzten Schritt garnierst du die getrockneten Feigen und die Nüsse in die Lücken auf der Platte. Die Kräuter sind das i-Tüpelchen. Diese kannst du an den Käse legen oder zwischen das Obst stecken wie es dir beliebt.

Et voilà, die Frühstückskäseplatte mit Erdbeeren ist fertig!

Guten Appetit!

Zubereitung

Frühstückskäseplatte mit Erdbeeren

Portionen: 4-8

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:

  • 300 gr halbfester Schnittkäse in verschienenen Sorten
  • 100 gr Hartkäse
  • 300 gr Erdbeeren
  • 250 gr Weintrauben
  • 6 Datteln
  • eine Handvoll Walnüsse
  • 3 Rosmarienstängel
  • ein Glas Feigensenf (optional)

Anleitung:

  1. Obst waschen und abtrocknen
  2. Datteln halbieren und Walnüsse knacken
  3. Käse zuschneiden
  4. Platte reinigen
  5. Käse in gewünschter Anordnung auf der Platte anrichten
  6. Feigensenf auf der Platte positionieren
  7. Erdbeeren und Weintrauben auf der Platte dekorieren
  8. die Käseplatte mit den Nüssen, Datteln und Rosmarin garnieren
  9. bis zum Verzehr luftabgedeckt und kühl lagern

Nützliche Tipps

Die Käseplatte ist super vorzubereiten. Luftdicht abgedeckt und im Kühlschrank gelagert kann sie bereits einen Tag vor ihrem großen Auftritt angerichtet werden. Voraussetzungen dafür sind natürlich frisch aufgeschnittener Käse und frisches Obst.  

Es muss keine Schieferplatte sein. Schau dich in deinem Küchenschrank um. Ein Holzbrett, eine Cromarganplatte oder ein schlicher Teller eignen sich genau so gut!

Kategorien: Rezepte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner